Erfolgreiche Talentetour 2023: Ein vielversprechender Start für die österreichische Nachwuchsförderung

Erfolgreiche Talentetour 2023: Ein vielversprechender Start für die österreichische Nachwuchsförderung


Die Talentetour 2023 hat in Österreich eine wegweisende Ära in der Nachwuchsförderung für den Padel-Sport eingeläutet. Mit einem intensiven 3-tägigen Camp, das den besten Jugendlichen aus Turnieren und Sichtungstrainings vorbehalten war, wurde ein vielversprechender Grundstein für die Entwicklung junger Talente gelegt. Insgesamt haben fast 50 Kinder und Jugendliche aus ganz Österreich an diesem  Event teilgenommen. Die 12 Besten hatten die Gelegenheit, unter der Anleitung der Top-Coaches der Playpadel Academy, 3 Tage intensiv zu trainieren.

Die Talentetour 2023, eine Initiative zur Förderung junger Padel-Talente in Österreich, schloss erfolgreich mit einem 3-tägigen Intensivcamp ab. Dieses Camp war den besten Jugendlichen gewidmet, die sich zuvor in Turnieren und Sichtungstrainings hervorgetan hatten. Die Veranstaltung diente nicht nur der sportlichen Weiterentwicklung, sondern auch der Identifikation und Förderung vielversprechender junger Spielerinnen und Spieler.

Insgesamt nahmen knapp 50 Kinder und Jugendliche aus allen Teilen Österreichs an der Talentetour 2023 teil. Diese beeindruckende Beteiligung zeigt das wachsende Interesse an Padel unter der jungen Generation. Die Talentetour bot dem Nachwuchs eine gute Gelegenheit, sich zu messen und ihr Können auf dem Feld zu demonstrieren.

Die besten 12 Jugendlichen, die aus den Sichtungstrainings und Turnieren hervorgingen, wurden zu einem exklusiven 3-tägigen Intensivtraining eingeladen. Dabei wurden sie von den Coaches der etablierten Playpadel Academy betreut, die diesen Workshop für die Austrian Padel Union durchgeführt hat. Die Kombination aus Fachwissen und jahrelanger Praxis der Coaches brachte den jungen Talenten die Möglichkeit ihre Fähigkeiten auf das nächste Level zu heben und wertvolles Feedback zu erhalten. 

David Alten, Jugendreferent und ehemaliger Spitzen-Spieler, zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen der Talentetour 2023. Er betonte jedoch, dass dies erst der Anfang sei. In seinem Resümee hob er hervor, dass das Potenzial für Wachstum und Entwicklung im österreichischen Padel-Nachwuchsbereich enorm sei. Das erste Jahr der Talentetour sei ein vielversprechender Start gewesen, auf dem man aufbauen könne.

Die Zukunft sieht jedenfalls vielversprechend aus, da wir heuer erstmals eine Jugendbundesliga mit 12 Teams aus verschiedenen Regionen des Landes durchführen. Dies wird eine weitere Plattform bieten, auf der junge Spielerinnen und Spieler ihr Können zeigen und sich weiterentwickeln können. Schon am Freitag, den 13. Oktober, startet die Jugend bei der Bundesliga im Padeldome Erdberg.

Insgesamt kann die Talentetour und die Einführung der Jugendbundesliga 2023 als guter Start und großer Erfolg für eine florierende Nachwuchsförderung  gewertet werden. Sie hat nicht nur junge Talente gefördert, sondern auch die Begeisterung für den Padel-Sport unter Jugendlichen gestärkt. 
Und mit dem kontinuierlichen Engagement von Trainern und Verantwortlichen der mittlerweile über 60 Mitglieder der Austrian Padel Union kann Österreich in den kommenden Jahren sicherlich auf eine vielversprechende Zukunft im Padel-Sport und auf eine aufstrebende Generation von talentierten jungen Padel-Talenten blicken.
Vor 9 Monate erstellt