Routinier vs. Newcomer Siege

Routinier vs. Newcomer Siege


Die Austrian Padel Tour machte am Wochenende in 4 Bundesländern halt. Von Donnerstag- bis Sonntagabend wurde in mehreren Kategorien und Spielstärken um Ranglistenpunkte gekämpft. Es konnten wieder viele neue SpielerInnen Turnierluft schnuppern und dabei den ein oder anderen Sieg einfahren.

Den Auftakt machte am Donnerstag das Afterwork Turnier in St. Pölten, dabei holten sich Martin Erhart / Valentin Moosmann den Sieg.
Am Freitag gab es ein weiteres Advanced Turnier in St. Pölten, bei diesem belegten Stefan Korntheuer / Markus Ruthner den ersten Platz, nachdem sie am Tag davor noch mit jeweils anderen Partnern auf den Plätzen 2 bzw. 3 landeten.
In Wien konnte das mittlerweile routinierte Vater Sohn Duo Christian Ludwig / Luca Ludwig das Advanced Turnier gewinnen. Für Luca Ludwig ist es innerhalb kürzester Zeit der dritte Turniererfolg!

Die Seehofer Schwestern wurden ihrer Favoriten Rolle gerecht und dominierten die beiden Mixed Bewerbe am Samstag in Wien. Elisabeth Seehofer konnte mit ihrem Partner Michael Bauch das Mixed 2 und Christine Seehofer mit Tom Miller das Mixed 1 für sich entscheiden.

In Hard fand ein Tagesturnier in allen drei Kategorien statt. Bei Paella und Sangria kam spanisches Flair auf und es gewannen auch einige Spanier in den diversen Kategorien:
Starter: Christina Mathis / Zaida Pereira Lucas - Advanced: Francisco Jose Flores Garcia / Alejandro Llambes  - Expert: Florian Kiefer / Carlos Lopez Ruiz
Der Sonntag stand in Vorarlberg dann  ganz im Zeichen der Ladies. Bei teils strömendem Regen traten die Damen gegeneinander an. Am Ende konnte sich die Organisatorin, Birgit Niederacher mit ihrer Partnerin Valeria von Walter im Mutter-Tochter-Duell gegen Rebeca Fernandez/Nadin Feuerstein durchsetzen und wurden von TC Hard Padel-Coach Carlos Lopez zu den diesjährigen "Queens of the Court" gekürt.

In Stockerau wurde ein Starter Bewerb abgehalten, bei dem Martin Svoboda / Philipp Stryjek bei ihrer allerersten Turnierteilnahme gleich den Turniersieg verbuchen konnten. Das Turnier am Samstag wurde noch bei strahlendem Sonnenschein durchgeführt, am Tag darauf wurde das Wetter aber zum großen Spielverderber und der Advanced Bewerb musste aufgrund des anhaltenden Regens leider abgesagt werden.

Im Burgenland war das Wetter am Sonntag überraschend gut und somit konnten in Podersdorf alle drei Kategorien stattfinden. Andrei Aschilean / Erik Wiesner holten sich in der Starter Kategorie nach einigen gemeinsamen Anläufen den ersten Turniersieg.  Im Advanced Bewerb durften sich Peter Kugler / Michael Storc über den 1. Platz freuen. Auch im Jugendbewerb wurde eifrig und höchst motiviert um die Punkte gekämpft.  Fabian Fertsak / Nino Wagner gewannen vor Nic Kolarik / Tim Kolarik.

Zu guter Letzt wurde im Wiener Prater noch ein Starter Bewerb gespielt, bei dem die aus dem Tennis kommenden Tim Necina / Elias Stehrer den Sieg einfahren konnten.

Vor 12 Tage erstellt