Die 3. Österreichischen Meisterschaften der APU sind Geschichte

Die 3. Österreichischen Meisterschaften der APU sind Geschichte

Zu den Geschichtsbüchern der Austrian Padel Union kann ein neues Kapitel hinzugefügt werden. Nach Wien und Graz fand vergangenes Wochenende vom 2.9.-4.9.2022 die bereits 3. Auflage der Österreichischen Meisterschaften statt, diesmal auf der Padelanlage des  Padel Playground UFG NÖ St. Pölten. Ein sensationelles Nennergebnis mit 42 Paaren, eine perfekte Organisation, tolles Wetter über 3 Tage und die Gastfreundlichkeit der Sankt Pöltner machten die Titelkämpfe zu einem einzigartigen Event.


Den Beginn machten in bewährter Manier am Freitag Nachmittag die Mixed Paarungen. Dabei konnten Christine Seehofer-Krenn und Christoph Krenn ihren Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Silber und Bronze sicherten sich Elisabeth Bauch und Raffael Rauch sowie Bianca Ambros und Thomas Grubmiller.

Beim am Samstag beginnenden Damen- bzw. Herrenbewerb konnten sich am Ende des Tages bei den Herren 4 Paarungen für das am Sonntag folgende Halbfinale durchsetzen: Raffael Rauch und Oliver Frik gegen Christoph Krenn und David Alten sowie Michael Moitzi und Patrick Ludwig gegen Markus Hawelka und Thomas Grubmiller.

Die Damen spielten in 2 Gruppen aus denen Christine Seehofer-Krenn und Elisabeth Bauch sowie Klara Fischer und Martina Hamele als die jeweiligen Gruppensiegerinnen hervorgingen und so am Sonntag das Finale gegeneinander bestritten.

Nach über 50 Vorrundenspielen am Samstag, startete der große Finaltag dann mit den beiden Halbfinal-Spielen der Herren. Die Final-Tickets konnten sich dabei Christoph Krenn und David Alten aus Wien sowie Michael Moitzi und Patrick Ludwig aus Graz sichern. Trotz teils widriger Umstände in der Saison Vorbereitung zeigte sich das Grazer Top-Duo am Finaltag in ausgezeichneter Verfassung. Dennoch konnten sich bei der Neuauflage des Final-Duells vom letzten Jahr erneut die Favoriten Krenn/Alten durchsetzen. Damit krönten sich die beiden nun bereits zum 3. Mal in Folge zum Österreichischen Meister der Austrian Padel Union. Platz 3 ging an Thomas Grubmiller und Markus Hawelka.
 
Bei den Damen wurde das in diversen Racketsportarten äußerst erfolgreiche Schwestern-Duo Christine Seehofer Krenn und Elisabeth Bauch seiner Favoritenrolle absolut gerecht. Die beiden, welche auf dem Weg zum Titel nur insgesamt 3 Games abgaben, setzten sich im Finale klar gegen Klara Fischer und Martina Hamele durch. Bronze sicherten sich Bianca Ambros und Isabel Ludwig.

Livestream und Live-Kommentatoren durften am Finaltag auch heuer nicht fehlen – für alle Interessierten gibt’s die Möglichkeit die Spiele vom Sonntag unter folgendem Link auf Streamster TV nachzuschauen: 

Vor 18 Tage erstellt